Zum Hauptinhalt springen
Do
10–17 Uhr

Materialspende

Das Poster von der letzten Soliparty, Flyer von eurer Aktion im Sommer, Fotos von der Hausbesetzung mit deinen Freund*innen vor 35 Jahren, Akten eures Vereins vor der Auflösung (auch in elektronischer Form), übriggebliebene Flyer und Zines vom letzten Infotisch, die kleine Ansammlung von Sticker und Buttons der letzten Jahre, Protokolle eurer Gruppentreffen in den 70ern… für euch nur Papierkram? Das ist die feministische Geschichte der Zukunft! All diese Materialien, die in traditionellen Einrichtungen meist nicht als archivwürdig gelten, werden im FFBIZ-Archiv seit 1978 zur öffentlichen Nutzung erschlossen und durch Zeitungsausschnittsammlungen, Dokumentationen und Bücher ergänzt.

Wir sichern und bewahren feministische Spuren, damit auch in 100 Jahren klar ist, wie ihr euch engagiert habt. So können andere aus euren Erfahrungen lernen und darauf aufbauen. So werden Kontinuitäten sichtbar.

Ob auf der Demo gegen den §218 oder im queeren/FLINT*/Frauen-Kunstkollektiv, im Lesbensport oder im feministischen Hackerspace, in den Gender Studies, der Antira-Aktion zum 8. März oder dem Filmabend zu Klassismus in den Frauenbewegungen. Ob drei Flugblätter oder zehn Umzugskisten – wir sammeln zu allen feministischen Themen, Strömungen, Perspektiven und Epochen.

Du brauchst dein Material weder ordnen noch aufbereiten, wenn du es zur professionellen Archivierung ins FFBIZ gibst. Wir erfassen deine Sammlung nach aktuellen Standards und informieren in unserem Katalog über die Inhalte. Damit das Material möglichst gut vor Alterung und Zerfall geschützt ist, lagern wir es in fachgerecht in einem sauerstoffreduzierten Magazin. Du kannst uns deine Materialspende per Post schicken oder persönlich vorbeibringen. Bei größeren Sammlungen beraten wir gern telefonisch oder kommen nach Absprache vorbei.

diverse Publikationen und Plakate neben und übereinander angeordnet u.a. das rote Cover des Frauenhandbuches und das lilafarbene Cover des Frauenkalenders

Du bist unsicher, ob du dein Material überhaupt an ein Archiv geben möchtest? Ihr wisst nicht, ob euer Material ins FFBIZ passt und welche anderen Archive in Frage kommen? Wir beraten Einzelpersonen und feministische bzw. Frauen*Organisationen über die Sicherung von Kulturgut, dessen Aufbewahrung und Erschließung. Ruft uns bei Fragen einfach an oder schreibt uns eine Mail.