Zum Hauptinhalt springen
Do
10–17 Uhr

Vessel

Video

Zur Anzeige der eingebetteten Inhalte müssen Drittanbieter-Cookies zugelassen werden.

Der Film begleitet die Entstehung und die Arbeit der Organisation „Women on Waves“, die mit ihrem Projekt Frauen aus Ländern helfen, in denen Abtreibung verboten ist.

Am Anfang stand die Idee der Ärztin Rebecca Compert, Abtreibungen auf einem Schiff in internationalen Gewässern durchzuführen, um damit nationale Gesetzgebungen umgehen zu können. Der Film zeigt nicht nur die Arbeit von „Women on Waves“ von der Gründung im Jahr 2000 an, die von einem spektakulären Medienrummel begleitet war; sondern auch die Probleme, mit denen sie sich über die Jahre konfrontiert sahen.

Im Anschluss an die Vorführung werden die Berliner Feministin, Schriftstellerin, Publizistin und Filmemacherin Sarah Diehl sowie Aktivitistinnen aus der Gruppe Ciocia Basia mit uns den Film diskutieren. Ciocia Basia ist eine Gruppe von polnischen und deutschen Aktivistinnen in Berlin, die Frauen aus Polen mit einer ungewollten Schwangerschaft helfen, kostengünstig nach Berlin zu kommen um hier einen sicheren Schwangerschaftsabbruch zu bekommen.